Arbeitsgelegenheiten nach §16d SGB II (AGH)

Worum geht es?

Seit 2005 setzt die bfg das Projekt im Auftrag des Jobcenters Rhein-Kreis Neuss um.
Eine Arbeitsgelegenheit (AGH) ist eine Eingliederungsmaßnahme für erwerbsfähige Leistungsberechtigte (eLb), in der die Teilnehmenden zusätzliche, im öffentlichen Interesse liegende, wettbewerbsneutrale Arbeiten verrichten (bspw. bei kommunalen Einrichtungen, Vereinen oder Wohlfahrtsverbänden).

Die grundsätzliche Zielsetzung von AGH ist die (Wieder-) Herstellung und Aufrechterhaltung der Beschäftigungsfähigkeit von arbeitsmarktfernen Personen, sowie die Ermöglichung Sozialer Teilhabe. AGH dienen dabei als mittelfristige Brücke zum allgemeinen Arbeitsmarkt.
Alternatives Ziel ist die Vorbereitung auf eine anschließende Weiterbildung bzw. weiterführende Integrationsmaßnahme, die langfristig ebenfalls in den Ersten Arbeitsmarkt führen sollen.

AGH sind immer nachrangig gegenüber Vermittlung in Arbeit oder Ausbildung sowie Maßnahmen der Berufsvorbereitung, der Berufsausbildung und der beruflichen Weiterbildung.

Für wen ist es?

Die Bewerber sind Kunden des Jobcenters Rhein-Kreis Neuss, die ohne die enge Begleitung im geschützten Umfeld weder innerhalb der nächsten zwölf Monate auf den ersten Arbeitsmarkt vermittelbar noch in der Lage sind ein Betriebspraktikum erfolgreich zu absolvieren.

Wie ist der Ablauf?

Die Zuweisung ins Projekt erfolgt durch Arbeitsvermittler/Case Manager des Jobcenters.
Diese vermitteln ein Vorstellungsgespräch bei einer der für das Projekt akquirierten, genehmigten Stellen.

Neben den SGB II Leistungen erhalten Teilnehmende für jede geleistete Arbeitsstunde eine Mehraufwandsentschädigung zur Deckung etwaiger zusätzlicher Kosten (bspw. Bus-/Bahnticket).

Wer sind die Projektpartner?

  • Jobcenter Rhein-Kreis Neuss
  • Rhein-Kreis Neuss (AGH Radwegeprojekt Rhein-Kreis Neuss)
  • Caritas Sozialdienste Rhein-Kreis Neuss (AGHs mit Fachanleitung in Radstationen und Kaufhäusern)
  • Diverse Träger/Einrichtungen im Rhein-Kreis Neuss welche die Berechtigung haben und ent-sprechende Stellenangebote zur Verfügung stellen.
    Hierzu gehören beispielsweise Sozialkaufhäuser, Tafeln, Stadtteil- bzw. Freizeittreffs, sowie Seniorenhäuser, Kitas oder (Offenen Ganztags-) Schulen und Tierheime.
    Darüber hinaus gibt es bei verschiedenen Trägern AGH Projekte im “öffentlichen Raum” wie z.B. in Grünanlagen, in Wäldern, auf Spielplätzen und im Zusammenhang mit Rad- und Wanderwegen.

Wer sind meine Kontaktpersonen?

Gem. Beschäftigungsfördergesellschaft mbH des Rhein-Kreis Neuss
Projekt Arbeitsgelegenheiten

Frau Angela Schüler
Tel.: 02182/850734
Mail: a.schueler@tz-glehn.de

Herr Klaus Hirnstein
Tel.: 02182/850736
Mail: k.hirnstein@tz-glehn.de

Kontaktdaten

Team Arbeitsgelegenheiten
Hauptstraße 76
41352 Korschenbroich

Gemeinnützige Beschäftigungsförderungsgesellschaft
mbH Rhein-Kreis Neuss

Königstr. 32-34

41460 Neuss