Young female receptionist holding folder with documents in hospital
Fakten
Abschluss TZG-Zertifikat
Unterrichtsform Blended Learning – berufsbegleitend
Unterrichtszeiten Präsenstermine (ca. 2-mal im Monat) von 16:00 – 19:15 Uhr
Dauer Kurs 1: 29.03. bis 29.09.21
Kurs 2: 06.10.21 bis 30.03.22
Standort TZG Glehn
Nächster Starttermin 29.03.2021

Fakten

Qualifizierung von Pflegehelfer/-innen in der Behandlungspflege LG1 + LG 2 (gemäß §§132, 132a SGB V)

Die Weiterbildungsmaßnahme erfüllt mit ihren Inhalten behandlungspflegerische Techniken der Leistungsgruppen 1 und 2, die von AltenpflegehelferInnen erbracht werden können.

Die Fortbildung ist ein modernes Angebot, das speziell für die Bedürfnisse berufsbegleitender Qualifizierung konzipiert wurde. Hintergrund ist der stetig wachsende Bedarf an behandlungspflegerischer Versorgung sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich. Es verknüpft die Elemente von Präsenzlernen und E-Learning, d.h. Einsatz von beispielsweise Lehr-Videos, die über Tablet oder Smart-Phone angeschaut werden.

Blended Learning

Blended Learning ist die Kombination aus E-Learning und Präsenzunterricht.

Abolut effektiv und zeitschonend.

Der Seminaraufbau

Unterrichtsform: Blended Learning

Dauer: 6 Monate (180 Unterrichtseinheiten)

Standort: PRÄSENZ-ANTEIL: STANDORT TZG – WEITERE STANDORTE AUF NACHFRAGE

Zusätzliche Infos

Einen Übersichtsflyer können Sie herunterladen.

Kursmodul

Leistungsgruppe 1

  • Blutdruckmessung
  • Ernährung im Alter und Blutzuckermessung
  • Inhalationen
  • Injektionen, s.c. (auch Insulingabe)
  • Richten von Injektionen
  • Auflegen von Kälteträgern
  • Richten von ärztlich verordneten Medikamenten
  • Medikamentengabe
  • Verabreichung von Augentropfen und –salben
  • Ausziehen von Kompressionsstrümpfen/- wickel (ab Kompressionsklasse II)

Leistungsgruppe 2

  • Versorgung bis zu zwei Dekubiti mit Grad II
  • Klystiere, Klysma als therapeutische Maßnahmen
  • Flüssigkeitsbilanzierung
  • Medizinische Einreibungen
  • Durchführung dermatologischer Bäder
  • Versorgung eines suprapubischen Dauerkatheters
  • Umgang mit einer PEG
  • Anziehen von Kompressionsstrümpfen/- wickel (ab Kompressionsklasse II)
  • Stomatherapie und Stomaversorgung
  • Hygiene und Eigenschutz
  • Dokumentation

 

Teilnahme und Förderung

  • Mindestens der Kenntnisstand einer

Schwesternhelferin/eines Pflegediensthelfers

  • Gute Deutsch-Kenntnisse in Wort und Schrift
  • Eine zweijährige Berufspraxis in der Alten oder

Krankenpflege (in rechnerischer Vollzeit)

  • Optional: Smartphone, Tablet oder PC
  • Internetzugang
  • Einfache Grundkenntnisse EDV

Bezüglich der für Sie in Frage kommenden Fördermöglichkeiten sprechen Sie uns bitte an.

Fördermöglichkeiten

Informationen zu Fördermöglichkeiten für unsere Bildungsangebote haben wir für Sie zusammengestellt. Bei Rückfragen stehen wir selbstverständlich zur Verfügung.