angehoerige_head_high2
Fakten
Dauer 4 Stunden, verteilt auf 2 Tage – jeweils Donnerstag von 17:00 bis 19:00 Uhr
Standort Robert-Grootens-Platz 2-4, Büttgen
Nächster Starttermin Bitte kontaktieren Sie unsere Ansprechpartnerinnen unter 02182 850 770

Sie pflegen oder betreuen eine Angehörigen?

Wenn Angehörige einen Menschen zu Hause pflegen und/ oder betreuen wollen, ergeben sich viele Fragen und Herausforderungen.

Um eine gute Versorgung meistern zu können, ist es hilfreich und wichtig, wertvolles Hintergrundwissen und auch praktische Anleitung zu erhalten.

Daher bieten wir Ihnen zwei passende Schulungen an, mit deren Hilfe Sie gut aufgestellt sind.

Außerdem haben Sie Gelegenheit, Gleichgesinnte kennen zu lernen.

Grundlagen der häuslichen Pflege

Die Vermittlung von praktischen Fähigkeiten steht im Mittelpunkt der Pflegekurse. Jede gute Pflege verlangt einige praktische Fähigkeiten, die sich leicht erlernen und anwenden lassen. Dazu gehören:

  • Basiskenntnisse zu den Themen Dekubitus und Kontrakturen
  • Welche Hilfsmittel können Angehörige beantragen
  • Grundlagenkenntnisse im pflegerischen Umgang wie Transfertechniken und prophylaktischen Maßnahmen sowie Wechsel des Inkontinenzmaterials

Tag 1

  • Erfahrungsaustausch der Beteiligten
  • Was ist ein Dekubitus, was eine Kontraktur?
  • Dekubitusprophylaxe, Lagerungsarten
  • Lagerungsarten und Bewegungsübungen zur Kontrakturenprophylaxe
  • Welche Hilfsmittel gibt es?

Tag 2 (praktische Übungen)

  • Bettlägerige Menschen rückenschonend transferieren
  • Dekubitusprophylaxe, Lagerungsarten
  • Kontrakturenprophylaxe, Bewegungsübungen und Lagerungstechniken
  • Pflege und Mobilisation nach Schlaganfall

Pflegende Angehörige von demenziell veränderten Menschen

Sie als pflegenden Angehörigen von demenziell veränderten Menschen mithilfe von Basiskenntnissen zum Thema Demenz und dem Umgang mit demenziell veränderten Menschen zu entlasten und zu unterstützen.

Tag 1

  • Erfahrungsaustausch der Anwesenden
  • Was ist Demenz und welche Formen der Demenz gibt es
  • Die Phasen der Demenz und welche Veränderungen auftreten können
  • Kommunikation mit demenziell veränderten Menschen

Tag 2

  • Wohnumfeld Gestaltung für demenziell veränderte Menschen
  • 10 – Minuten – Aktivierung
  • Herausforderndes Verhalten und der Umgang damit
  • Zusätzliche Entlastungsleistungen

Das Angebot richtet sich an Privatpersonen.

Ob eine Kostenübernahme möglich ist, erfragen Sie bitte bei Ihrer Krankenkasse.