Business people meeting at office and use post it notes to share idea. Brainstorming concept. Sticky note on glass wall.
Fakten
Abschluss TZG-Zertifikat
Unterrichtsform Teilzeit
Unterrichtszeiten Mo-Fr 8.30 bis 12.30 Uhr
Di 8.30 bis 16.45 Uhr
Dauer 8 Monate
Standort Glehn
Nächster Starttermin 06.05.2019

Erfolgreiche Fachkraft werden

Die Hauptaufgaben der Projekt- und TeamassistentIn bestehen vor allem in der kontinuierlichen Begleitung eines Projekts von der Idee bis hin zur Umsetzung und Einführung.

In diesem Rahmen ist die ProjektassistentIn für das Sammeln und Aufbereiten relevanter Informationen, für den Schriftverkehr, die Dokumentation von Projektabläufen, die Verwaltung, die zeitliche Planung einzelner Schritte sowie die Koordination und Unterstützung aller anfallenden Aufgaben zuständig.

Ihr Einsatzbereich als Team- und ProjektassistentIn ist vielfältig und unabhängig von Branche oder Unternehmensgröße.

Mit dieser Ausbildung steigern Sie Ihre Chancen auf eine qualifizierte und anspruchsvolle Teil- oder Vollzeitstelle.

Der Seminaraufbau

Qualifizierung: 6 Monate
Betriebliches Praktikum: 2 Monate
Gesamte Seminardauer: 8 Monate
Gesamtunterrichtsstunden: ca. 670 UE

zwischen 16 und max. 22 TeilnehmerInnen

Zusätzliche Infos

Einen Übersichtsflyer können Sie unten herunterladen. Alle Starttermine unserer Seminare finden Sie in unserem Kalender unter Seminarkalender.

Noch Fragen?

Hier bekommen Sie sicher schon einige Antworten.

Phase I - Qualifizierung

1. Office-Professional Anwendungstraining (ca. 320 UE)

  • Einführung, Seminarüberblick
  • (Organisation und Thementransparenz)
  •  Moderne Bürokommunikationstechniken
  •  Textverarbeitung mit Word
  •  Windows – Dateiverwaltung
  •  Tabellenkalkulation mit Excel
  •  Präsentationen mit PowerPoint
  •  Datenbank mit Access (Grundlagen)

2. Medienkompetenz (ca. 60 UE)

  • Internet – Grundlagen und professionelle
  • Recherchetechniken
  • Outlook – Intranet – E-Mail
  • Office-Integration (Word – Excel – Access im Zusammenspiel)

3. Kommunikation, Teamarbeit, Bewerbungsstrategien (ca. 100 UE)

  • Kommunikationstraining und Teamarbeit
  • Bewerbungstraining, -strategien
  • Konfliktmanagement
  • Telefontraining, auch in Englisch

4. Projektplanung (ca. 60 UE)

  • Projektmanagement und Project-Libre
  • Projektvisualisierung mit Visio
  • Grundlagen Social Media
  • Grundlagen Qualitätsmanagement

Phase II - Praktische Lernprojekte

5. „Lernprojekte“ / Praktische Umsetzung mit Abschlusspräsentation (ca. 125 UE)

  • Durchführung realer Lernprojekte

Phase III - Betriebliches Praktikum

6. Betriebliches Praktikum (ca. 2 Monate)

Zertifikat ist wichtig

Für mich war wichtig, ein Zertifikat zu erhalten, mit dem ich mich bewerben kann.

Susanne Wiecha

Motivation

Die Gruppe gab mir einen enormen Motivationsschub.

Nina Belcke

Super Unterrichtszeiten

Durch die günstigen Unterrichtszeiten konnte ich nachmittags für meine Kinder da sein.

Martina Molinari

Gruppenarbeit war sehr gut

Vor allem die Gruppenarbeit war sehr gut: Wir haben uns gegenseitig unterstützt.

Birgit Daume-Milte

Tolles Gefühl

Es war ein tolles Gefühl, festzustellen, dass ich nach so langer Pause fähig war, zu lernen und Neues aufzunehmen.

Birgit Küttner

Auffrischen und vertiefen

Ich wollte vor allem meine EDV-Kenntnisse auffrischen und vertiefen.

Christiane Repp

Sprungbrett

Die Fortbildung war für mich ein gutes Sprungbrett zurück in das Berufsleben.

Regine Küppers

Teilnahmebedingungen

Um diese Fortbildung zu besuchen, sollten Sie ein/e qualifizierte(r) BerufsrückkehrerIn sein mit einer abgeschlossenen kfm. Berufsausbildung oder einem abgeschlossenen Studium und/ oder mehrjähriger kfm. Berufserfahrung. Außerdem sollten Sie folgende persönliche Anforderungen erfüllen:

  • sehr gute Deutschkenntnisse
  • starke Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • sicheres und überzeugendes Auftreten
  • gutes Durchsetzungsvermögen
  • ein hohes Maß an Eigeninitiative und Selbstständigkeit
  • Belastbarkeit auch in Stresssituationen

Weitere Informationen finden Sie im Flyer, den Sie unter “Übersicht” herunterladen können.

Fördermöglichkeiten

Informationen zu Fördermöglichkeiten für unsere Bildungsangebote haben wir für Sie zusammengestellt. Bei Rückfragen stehen wir selbstverständlich zur Verfügung.