schubp-kurs
Fakten
Abschluss TZG-Zertifikat/ ggf. Schulabschlusszeugnis
Unterrichtsform Teilzeit
Unterrichtszeiten Mo-Fr 08:30 bis 13:45 Uhr
Dauer 11 Monate inkl. Betrieblichem Praktikum
Standort Robert-Grootens-Platz 2-4, Büttgen (direkt neben dem Bahnhof)
Nächster Starttermin 01.08.2024

Der Hauptschulabschluss ist die Basis für viele Berufsausbildungen. Die Weiterbildungsmaßnahme ermöglicht eine inhaltlich und zeitlich genau abgestimmte Prüfungsvorbereitung, um jeweils im Folgejahr die Prüfung abzulegen.

Darin integriert findet eine fachliche Berufsvorbereitung statt. Dabei werden sowohl hauswirtschaftliche wie pflegerische Aufgaben entdeckt und im Rahmen von Betriebspraktika erprobt.

Den Aufbau der beruflich relevanten Deutschsprachkenntnisse begleiten wir im Verlauf der Maßnahme durch ein eigenes Trainingsprogramm.

 

Für die berufliche Entfaltung eignet sich die Kombination aus Theorie und Praxis ideal. Dabei bekommt das Lernen ein klares Ziel und bringt auch Abwechslung mit.

Wichtig ist uns dabei jedem Einzelnen erfolgreich auf die Prüfung und auf einen Wunschjob vorzubereiten.

 

Die Gesamtmaßnahme umfasst 11 Monate und 846 Unterrichtseinheiten. Davon werden die praktischen Elemente im Rahmen von Betrieblichen Lernphasen erworben.

Kursinhalte

Maßnahme- und Selbstmanagement

  • Lernen lernen
  • Grundlagen Digitaler Kompetenzen
  • Sozialpädagogische Begleitung
  • Bewerbungsstrategie

 

Prüfungsvorbereitung 

  • Mathematik
  • Deutsch
  • Englisch
  • Biologie
  • Hauswirtschaft
  • Prüfungssimulation

 

Berufsvorbereitung

  • Dienstleitungsberufe und Arbeitsmarkt
  • Aufgaben sozialer und pflegender Berufe
  • Eigene Kompetenzen kennen und umsetzen
  • Grundlagen Pflegekunde
  • Kundenorientiert kommunizieren
  • Sicherheit und Hygiene am Arbeitsplatz
  • Hauswirtschaft und Service

 

Berufsorientiertes Sprachtraining 

 

Betriebspraktikum

Teilnahmebedingungen

Du bist willkommen, wenn du die 10 Pflichtschuljahre bereits absolviert hast, der Schulabschluss aber noch fehlt.

Wir brauchen dann noch die Förderzusage, Deutschkenntnisse auf Niveau B1 und Lust auf Neues.

Die Förderzusage erteilt dein/e Vermittler/in bei der Agentur für Arbeit oder Jobcenter in Form eines Bildungsgutscheins.

Pflegehilfskräfte, die ihren Handlungsspielraum erweitern und leichte medizinische Tätigkeiten übernehmen wollen, können dies anhand einer Weiterbildung in Behandlungspflege erreichen.

Die Bundesagentur für Arbeit und das Jobcenter können diese Weiterbildung durch einen Bildungsgutschein zu 100 % fördern. Klären Sie die Förderung einfach im Vorfeld mit Ihrer/m zuständigen Berater/in. Beschäftigte erfahren mehr über Fördermöglichkeiten hier: