Anerkennung von Angeboten zur Unterstützung im Alltag

alltagshelfer
Fakten
Abschluss TZG-Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform Blended Learning
Unterrichtszeiten

10 Termine von 16:00 bis 18:30 Uhr (berufsbegleitend)

1 Woche Mo-Fr von 08:15 bis 16:00 Uhr (Vollzeit)

Dauer

9 Wochen berufsbegleitend

1 Woche Vollzeit

Standort Robert-Grootens-Platz 2-4, Büttgen
Nächster Starttermin auf Anfrage

Dieses Seminar widmet sich der ambulanten Alltagsbegleitung und hauswirtschaftlichen Versorgung nach §45a SGB XI.

Es wurde speziell für Personen konzipiert, die Betreuungs- und Entlastungsleistungen nach der Anerkennungs- und Förderverordnung – AnFöVO erbringen möchten.

Die Schulung umfasst 40 Unterrichtsstunden.

Davon findet ca. die Hälfte als Präsenz-Unterricht am Nachmittag statt.

Der zweite Teil der Kenntnisaneignung wird im Rahmen eines angenehmen und leicht zugänglichen e-Learning-Verfahrens begleitet.

Themenschwerpunkte

  • Grundlagenwissen typischer Alterserkrankungen (Körper, Seele, Geist)
  • Beobachtung, Kommunikation und Interaktion auch mit besonderen Verhaltensweisen und Notfallsituationen
  • Kenntnis von Angeboten für spezifische Zielgruppen im Alltag
  • Planung- und Durchführung von Betreuungs- und hauswirtschaftlichen Angeboten
  • Selbstmanagement, Reflexions- und Konfliktlösungskompetenz
  • (Sozial-)rechtliche Rahmenbedingungen
  • Ethische Aspekte

Zielgruppe:
Menschen, die sich für die Aufgabe der Begleitung und Betreuung von Menschen mit Pflegebedarf interessieren und qualifizieren wollen.

Voraussetzungen:
Betreuungskräfte müssen ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Einführungsvermögen besitzen, auf Menschen mit Einschränkungen zugehen und sich in die Situation dieser Personengruppe hineindenken können.

 

Weitere Informationen zu Fördermöglichkeiten für unsere Bildungsangebote haben wir für Sie zusammengestellt. Für Ihre stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Perspektiven nach Abschluss des Kurses

Mit der Basisqualifizierung für ambulante Alltagsbegleiter/innen erlangen Sie das wichtige Grundwissen, welches in den jeweiligen Handlungsfeldern relevant ist. Nach Abschluss erhalten Sie ein Zertifikat, mit dem Sie für Pflegedienste und anerkannten Angebote zur Unterstützung im Alltag nebenberuflich oder ehrenamtlich tätig werden können.